Oberlandesgericht München – Polizei findet sterbendes Unfallopfer nicht – Kein Geld für jedes Erziehungsberechtigte

Oberlandesgericht München: Polizei findet sterbendes Unfallopfer nicht – Kein Geld für jedes Erziehungsberechtigte
Teilen

dpa/Non…Kjer Dies Hauptgebäude des Oberlandesgerichts München.

Mitte der Woche, 05.04.2018, 16:40

Nachher dem Tod einer jungen die noch kein Kind geboren hat im Kontext einem Verkehrsunfall bekommen die Erziehungsberechtigte kein Geld vom Nation Bayern, obwohl die Polizei die sterbende Fahrerin trotz eines Zeugenhinweises nicht gefunden hatte.

Dies Oberlandesgericht in München wies am Mitte der Woche die Lebensziel jener Erziehungsberechtigte gegen ein Urteil des Landgerichtes Fuggerstadt ab. Die Angehörigen hatten aufwärts Schmerzensgeld und Beerdigungskosten von rund 26.000 Euro geklagt.

Dieser Vorsitzende Richter des Senats betonte, dass dieser Sachverhalt die Richter mehr beschäftigt habe qua andere Haftungsprozesse. “Ihr Sachverhalt ist kein normaler Sachverhalt”, sagte er zu dem klagenden Vater. Obschon sehe dies Tribunal keine Pflichtverletzung jener Polizisten. Dieser Vater betonte nochmals, dass er die Wettkampf nicht verstehen könne. Er bedankte sich dennoch im Kontext dem Richter für jedes die persönlichen Worte.

READ ALSO  Flugzeug stürzt in Bodensee: Polizei findet Leichenteile

Wrack nicht gefunden

Seine 24 Jahre Hexe Tochter war mit ihrem Wagen im Juli 2015 nachts aufwärts jener Fernverkehrsstraße 8 beim schwäbischen Dasing von jener Schiene abgekommen und gestorben. Ein Zeuge hatte die Polizei alarmiert, doch jener Notrufbeamte hatte diesen Fahrzeugführer weitergeschickt.

Die später an den ungefähren Unfallort gekommenen Streifenpolizisten konnten dies Wrack in jener Dunkelheit schon nicht finden, da die Leitschiene und jener Schutzzaun neben jener A8 nicht mangelhaft waren. So wurde dies Unfallauto mit jener inzwischen gestorbenen Fahrerin erst am nächsten Morgiger Tag neben jener Fernstraße entdeckt.

Karambolage aufwärts A13 im Kontext Spreeathen: Zwei Frauen sterben im Kontext Horror-Unfall an Stauende

FOCUS Online/Wochit/NonstopNews Zwei Frauen sterben im Kontext grausamem Flugzeugabsturz an Stauende

cvh/dpa

Vielen Danksagung! Ihr Kommentar wurde abgeschickt.

Hier können Sie selbst Handelsgut verfassen: Lagebericht schreiben

Im Motivation unserer User behalten wir uns vor, jeden Mitgliedsbeitrag vor jener Veröffentlichung zu prüfen. Denn registrierter Nutzer werden Sie unaufgefordert per Elektronische Post benachrichtigt, wenn Ihr Kommentar freigeschaltet wurde.

Handelsgut kommentieren Netiquette | AGB

Bitte schön loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein Zugangsberechtigung Zugangsberechtigung

Titel Kommentar-Text

READ ALSO  Lawinenabgang in welcher Schweiz - Zermatt erneut von welcher Außenwelt abgeschnitten

Leser-Kommentare (5)

05.04.2018 | Thomas Michel  | 1 Auskunft

Ein weiteres …

Skandalurteil, welches will man sich darüber erzürnen. Natürlich ist es dies Verschulden jener Beamen vor Ort gewesenund selbstverständlich muß jener Staat für jedes selbige Beamten pappen. Droben die Höhe kann indess gestritten werden. Nachher diesem Urteil kann man es sich jedenfalls getrost sparen, im Kontext einem Unfall den Notruf zu wählen. Die Feuerwehr und die Polizei vor Ort hatten niemals ensthaft die Vorhaben, dies Unfallopfer zu finden. Sonst hätten sie es gefunden, denn es war ja da wo beschrieben, wie sich schließlich gleichwohl herausstellte !

Auskunft schreiben

  • 06.04.2018 | Sebastian Wagner

    Ja ist lichtvoll

    Deine Behaupten zu Feuerwehr und Polizei verzichten jeder Grundlage. Selbstverständlich wurde gewissenhaft gesucht und man möchte helfen. Gruss Ein Mitglied jener FF Dasing

Weitere Kommentare (4)

05.04.2018 | Sven-Olaf Kischer

Uih, harter Tobak.

Die hohen Preis für jedes die Beisetzung mal aussen vorgelassen. Warum schickt jener Beamte den Zeugen ungerechtfertigt weg? Selber zu diesem Zweck müsste jener Staat schon zur Verantwortung gezogen werden. Sehr sehr traurig.

Auskunft schreiben

05.04.2018 | Mikael Schmidt

Merkwürdig

Wenn ein Kind entlaufen ist oder vermisst wird, werden mit Hundertschaften ganze Wälder durchkämmt, war es hier nicht möglich ein Hubschrauber mut Wärmebildkamera einzusetzen?

Auskunft schreiben

05.04.2018 | Hans-Peter Käfig

Dies ist nur die halbe Vergangenheit

Die gestorbene Tochter hat ihren Unfall selbst verschuldet. Dieser Fahrzeugführer aks Melder glaubte vereinen Unfall gesegen zu nach sich ziehen, fuhr dennoch weiter, denn er sah nichts. Genauso die suchebden Polizisten fanden nichts außer einem in jener Nähe liegengebliebenen Pannenfahrzeug. Wie man da die Schuld im Kontext den Polizisten suchen will entzieht sich meiner Vorstellungskraft und beweist die Geldgeilheit des Vaters. Tragisch für jedes die Tochter ist es natürlich mit Bestimmtheit.

Auskunft schreiben

HINWEIS: Sie waren wenige Zeit inaktiv.
Ihr zuletzt gelesener Handelsgut wurde hier für jedes Sie gemerkt.

Zurück zum Handelsgut

Vorlesung halten Sie gleichwohl

München

die noch kein Kind geboren hat kauft Jogurt im Kontext Aldi – und entgeht kurz einer Katastrophe

DNA-Schluss einer ägyptischen Mumie

Kriminalpolizist mit Spitzentechnologie: FBI-Laboratorium entschlüsselt 4000 Jahre altes Erbgut

Exklusiv-Interview: HSV-Trainer Titz räumt mit Holtby-Vorurteil aufwärts

+++ Sachverhalt Skripal im News-Ticker +++

Nachher Giftanschlag aufwärts Ex-Spion: Briten verweigern Skripal-Nichte die Einreise

قالب وردپرس

Tags:
author
Author: 

    Leave a reply "Oberlandesgericht München – Polizei findet sterbendes Unfallopfer nicht – Kein Geld für jedes Erziehungsberechtigte"