"Habe Wagen in die Straße abbiegen sehen" – Vater hielt die noch kein Kind geboren hat und Tochter zurück, wie er Jens R. uff die Menschen zufahren sah

“Habe Wagen in die Straße abbiegen sehen”: Vater hielt die noch kein Kind geboren hat und Tochter zurück, wie er Jens R. uff die Menschen zufahren sah
Teilen

dpa NRW, Münster: Menschen stillstehen vor einem jener Lokale am Kiepenkerl, von kurzer Dauer nachdem ein Fahrzeug in dies Straßencafe gefahren war

Sonntag, 08.04.2018, 08:54

Ein Frühlingssamstag in Münster: In den historischen Gassen jener historischer Stadtteil sitzen die Menschen am Nachmittag im Freien in jener Sonne – es ist einer jener ersten warmen Tage. Doch ein furchtbarer Zwischenfall erschüttert die Idylle in jener nordrhein-westfälischen Stadt.

  • Dies ist bisher droben den Täter vertraut
  • Die aktuelle Position im Live-Ticker

Um 15.27 Uhr rast Jens R. mit einem Campingbus vom Typ VW T5 vor jener Traditionsgaststätte Kiepenkerl in eine Menschengruppe. Er tötet mit seinem Fahrzeug eine 51-jährige die noch kein Kind geboren hat und zusammenführen 65 Jahre alten Mann. Viele Menschen werden zerrissen. Er selbst nimmt sich dies Leben

“Habe Wagen in die Straße abbiegen sehen”

Die 27-Jährige Melanie R. und ihre Erziehungsberechtigte sind ganz in jener Nähe, wie sich jener Zwischenfall ereignet. Im Unterschied zu dem “Spiegel” schildert die Familie, wie sie ohne Rest durch zwei teilbar die Straße zu jener Kaffeehaus-Terrasse durchqueren will, wie jener Vater die beiden Frauen zurückhält. “meine Wenigkeit habe den Wagen in die Straße abbiegen sehen”, sagt er im Unterschied zu dem “Spiegel”. Sekunden später zu tun sein die drei dies schreckliche Geschehen mit ansehen. “Wir sind stillstehen geblieben und nach sich ziehen gesehen, wie jener Wagen in die Volk gefahren ist”, schildert Melanie R. die Situation. “meine Wenigkeit glaube, er war weder noch so schnell, viele konnten rechtzeitig aufspringen und wegrennen.” Sie und ihre Erziehungsberechtigte laufen zurück, um sich in Sicherheit zu mitbringen, vernehmen nur noch die Schreie.

Wenige Minuten später ist ein Großaufgebot jener Polizei vor Ort, Hubschrauber umwälzen droben dem Tatort, Einsatzkräfte versorgen die Verletzten und evakuieren umliegende Gebäude. Die Menschen um den Sitzplatz am Kiepenkerl flüchten sich in nahegelegene Restaurants und andere öffentliche Gebäude. “Überall lagen Stühle, die Volk versuchten sich wechselseitig von jener Straße zu ziehen”, so ein weiterer Zeuge im Unterschied zu dem “Spiegel”.

“Tschack tschack tschack”

Mitwirkender eines Restaurants, dies ganz in jener Nähe des Tatorts liegt, berichten von einem lauten Ton: “Tschack tschack tschack”, hätten sie gehört, dann sei die Gesamtheit ganz schnell gegangen und sie hätten dies Restaurant verlassen zu tun sein. Gesehen nach sich ziehen sie nichts. Andere Augenzeugen erzählen, dass jener Wagen letztlich gegen zusammenführen Baum gefahren sei.

Die Polizei sperrt die Viertel weiträumig ab. Rot-weißes Flatterband spannt sich droben die Straße, die zum Tatort führt. Einsatzfahrzeuge jener Feuerwehr sind vor Ort. Ein Polizeihubschrauber kreist droben jener Stadt. Geschäfte und Restaurants sind geschlossen. An jener Tür des St.-Paulus-Doms hängt ein Schutzwaffe: Dies Orgelkonzert falle wegen jener aktuellen Ereignisse aus. Überall in jener Stadt sind Polizisten unterwegs.

READ ALSO  "Gemüts... geht es ihm gut" - Todesgerüchte um Ex-Papst Benedikt: Jetzt spricht sein Bruderherz

Eine 21 Jahre Angetraute Studentin schildert die bangen Momente im Unterschied zu jener “Grafik”-Zeitung wie folgt: “meine Wenigkeit war mit Freunden mit dem Fahrrad unterwegs, wie plötzlich schreiende Volk angerannt kamen. Sie schrien: ‘Weg da, weg da, da ist einer in Menschen gerast. Dies ist Terror!’ Wir hatten Beklommenheit, dass da eine Sprengsatz hochgeht oder uff uns geschossen wird, und sind abgehauen.”

Wenige Verletzte entscheiden sich noch in Lebensgefahr

Nachdem, welches bisher vertraut ist, handelt es sich zusammen mit dem Amokfahrer um zusammenführen psychologisch labilen Einzeltäter – 48 Jahre Altbier und Deutscher. “Es spricht im Moment nichts dazu, dass es zusammenführen islamistischen Hintergrund gibt”, sagt NRW-Minister für Inneres Reul.

Die Feinheiten und ein mögliches musikalisches Thema würden noch untersucht. Es werde in jeglicher Richtungen ermittelt. Nachdem Informationen jener “Westfälischen Nachrichtensendung” hatte sich jener Täter Finale März zusammen mit Bekannten per E-Mail-Nachricht verabschiedet und “quasi zusammenführen Selbstmord angedeutet”.

Dieser Oberbürgermeister jener Stadt zeigt sich vor Journalisten betroffen. “Ganz Münster trauert droben dieses schreckliche Ereignis. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen jener Getöteten. Den Verletzten wünschen wir schnelle und baldige Genesung”, sagt Markus Lewe und ergänzt: “Wir wissen bislang nicht, welchen Hintergrund dieses Ereignis hatte.”

Im Video: Münsteraner schildert Moment, wie Kleintransporter in Menschenmenge fuhr  

FOCUS Online/Wochit/NonstopNews Münsteraner schildert Moment, wie Kleintransporter in Menschenmenge fuhr

jmü/mit dpa

Vielen Dankeschön! Ihr Kommentar wurde abgeschickt.

Hier können Sie selbst Verpflichtung verfassen: Nachprüfung schreiben

Im Motivation unserer User behalten wir uns vor, jeden Mitgliedsbeitrag vor jener Veröffentlichung zu prüfen. Wie registrierter Nutzer werden Sie unverlangt per E-Mail-Nachricht benachrichtigt, wenn Ihr Kommentar freigeschaltet wurde.

Verpflichtung kommentieren Netiquette | AGB

Fürbitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein Zugang Zugang

Titel Kommentar-Text

Leser-Kommentare (30)

08.04.2018 | Willie Warsteiner

Interessant

Zuerst geht natürlich mein herzliches T.I.P. an die Züruckgebliebenen jeglicher Genre. Wie ich sehe, scheut sich jener FOCUS nun nicht mehr, Vorname und Herkunft (in diesem Kernpunkt explizit “Biodeutscher”) anzugeben. Dies finde ich sehr gut, kann man sich dann zusammen mit deren Veröffentlichung ein viel besseres Grafik von jener Kriminalitätslage in diesem Nationalstaat zeugen. Weiter so, FOCUS!

Auflösung schreiben

Weitere Kommentare (10)

08.04.2018 | Jörg Schönow

es ist wirklich

Schlimm, welches da pasiert ist, Verwandte von mir waren von kurzer Dauer vorher da, und sind ca. 1. Stunde vorher weggegangen. Und wenn mann dan liest, dass dies ein psyhisch Gestörter war und jener eine Waffe hatte, woher hatte er die? Und wenn er mit dem Leben Schluss zeugen wollte, warum hat er sich nicht vorher erschossen und warum musste andere sterben und zerrissen werden? Welches hat jener Psychologe jener ihn behandelt hatte unternommen? Warum keine Warnmeldung an die Behörden?

Auflösung schreiben

08.04.2018 | Gaziantep Serdar  | 1 Auflösung

Warum

Warum ist zum Besten von die Volk die hier kommentieren so wichtig welches zum Besten von ein Landsmann es war Es ist doch so welches von egal welches es war. Tatsache ist einer hat Leben genommen und dies ist sehr traurig. Wenn es ein deutscher war seid ihr jeglicher giftig dies man dies so hinschreibt andererseits wenn es ein Kanake war seid ihr giftig und fragt euch wie kann man sowas zeugen. Welches ich nur daraus verstehe ist, dies euch dies weder noch neugierig dies hier Menschen getötet wird sondern euch neugierig wer wem tötet. Traurig. meine Wenigkeit wünsche den Angehörigen jener getöteten mein Beileid.

Auflösung schreiben

  • 08.04.2018 | Martin Jürgensen

    Zuerst mal, sie nach sich ziehen vollkommen recht.

    Grauenvoll, welches da passiert ist, und unser Mitgefühl sollte den Angehörigen jener Todesopfer und den Verletzten gelten.. Dies steht vollkommen ausser Frage. Welches die verschiedene Reaktion zusammen mit unterschiedlicher Herkunft betrifft, dies liegt uff jener Hand. Da ist jener Unterschied planar, ob es vermeidbar gewesen wäre. Und dies wäre es zusammen mit auswärtigen Tätern. Somit waren ja soviele gegen offene Säumen

08.04.2018 | Roland Schmitz  | 1 Auflösung

Da Wundert es zusammenführen. doch

Wie schnell jener Name des Fahrers vertraut gemacht worden ist. Dies er Seelisch leiden war und durch kurz Kriminalitätsrate sein Drogen Verbrauch finanziert hat. Wenn die Polizei sonst immer so schnell funktionieren würde gebe es vielleicht weniger Verbrechen? Dann dies bejubeln dies die Münsteraner sofort Lebenssaft gespendet nach sich ziehen. Dies sofort Meldungen kommen von wir lassen uns nicht reduzieren und Münster ist sicher usw. Neutrale Nachprüfung Erstattung gibt es schon Menorrhagie nicht mehr in Deutschland. Völlig egal von welcher Seite. Fast wie fehlte nur noch die Frage ob dies Fahrzeug ein Dieselkraftstoff war. So hat man die Umwelt Fanatiker nebensächlich gleich mit im Schiff. In diesen Sinne schönen Sonntag und uff zum Tages Laden.

Auflösung schreiben

  • 08.04.2018 | Konrad Hoerl

    Schlimm

    Schlimm ist die Tatsache dass Menschen gestorben sind und viele zerrissen wurden. Schlimm ist andererseits nebensächlich, dass an jener Tatbestand irgend irgendetwas nicht stimmen kann. Die Berichterstattung ist merkwürdig, verworren und klingt wie vorgegeben, die Behaupten jener Zeugen waren zwei Paar Schuhe. Es irritiert dass jener Name so schnell veröffentlicht wurde, dies ist doch sonst zwei Paar Schuhe. Mein Beileid zum Besten von die Hinterbliebenen.

08.04.2018 | Uli Wolhter

Schlimm

Schlimme Tat und schlimm zum Besten von die Betroffenen. Mein Mitgefühl. Schlimm andererseits nebensächlich dies mich so irgendetwas nicht mal mehr richtig entsetzt, egal ob es nun ein islamistischer Terrorattentat, rechter Terror, linker Strassenterror, von Erdogan inszenierte Störung einer Kurdendemo oder ein physisch kranker Deutscher war. Sollte es kein Terrorattentat (egal welcher politischen Couleur) verstehe ich die politischen Beileidbekundungen nicht, schließlich gibt es die ja nicht zusammen mit jedem Verbrechen. Sollte es doch ein Terrorattentat sein, sind sie Beileidbekundungen nebensächlich nicht anderes wie Standartsprüche. Dies Nationalstaat hat sich verändert, extrem in den letzten 2,5 Jahren. Terror, Vehemenz und Verbrechen sind zum “normaler” Modul geworden. Wer immer sie nebensächlich ausführt. Wie geschmiert schlimm….

READ ALSO  #oneless - US-Waffenfan zersägt sein Knifte vor laufender Kamera - und setzt neuen Trend

Auflösung schreiben

08.04.2018 | Emil Walter

Dieser Demonstration ist erbracht

Warum danach nur Muslime Terroranschläge begehen können. Dies ist wieder so jener Demonstration, dass nur Muslime Terroranschläge begehen. Ist jener Krauts ein psychologisch gestörter – dann ist es kein Terror. Nachdem offizielle Lesart. Ist jener Muslim psychissch instabil – ist es Terror. Denkweise München: David Sulfur. Kein Terror – Münster kein Terror- Spreeathen Terror.

Auflösung schreiben

08.04.2018 | Herbert Rauch

Wenn man dies die Gesamtheit so sieht und hört,

kann man doch an unserer Volksstaat zweifeln. meine Wenigkeit glaube, irgendetwas weniger Volksstaat würde unserer Volksstaat gut tun.

Auflösung schreiben

08.04.2018 | Yern Emert  | 3 Stellung nehmen

Wie … welches …

… ich dachte, Staatszugehörigkeit und Religion werden nachher dem offiziellen Pressekodex nicht genannt, wenn es nichts mit jener Tat zu tun hat. Dies gilt wohl nur zum Besten von nichtchristliche Nichtdeutsche. Im Umkehrschluss kann man wohl davon erlöschen, dass jeglicher anderen Täter keine Deutschen sind.

Auflösung schreiben

  • 08.04.2018 | Malte Lobringer

    Deutscher

    meint nur, dass er die deutsche Staatsangehörigkeit verfügt. Dies muss noch nichts heißen. Dessen ungeachtet mich nervt immer, dass nachher jedem, nebensächlich dem schrecklichsten Verbrechen immer reflexartig zuerst nachher dem musikalisches Thema gefragt wird. Im Zuge dessen wird die Tat relativiert. Wenn es keine Tat mit islamistischem Hintergrund war, sondern jener Täter “nur” psychische Probleme hatte, atmet man uff.

Jeder Stellung nehmen (2)

08.04.2018 | Henry Grossmann

Journalismus

Welches mich Personal… mal interessieren würde, wieso die Frankfurter Allgemeine Zeitung schrieb, jener Täter war ein 27Jähriger aus dem Sauerland, die SZ dagegen weitestgehend zeitgleich schrieb, es war ein 49Jähriger Münsteraner. Ebenso wurde dies Bursche des Münsteraners zwischendrin nebensächlich mal mit 48 angegeben. Wie nebensächlich immer, mein aufrichtiges Beileid an die Angehörigen jener Todesopfer und allen Verletzen die besten Genesungswünsche.

Auflösung schreiben

Weitere Kommentare (10)

HINWEIS: Sie waren manche Zeit inaktiv.
Ihr zuletzt gelesener Verpflichtung wurde hier zum Besten von Sie gemerkt.

Zurück zum Verpflichtung

Vorlesung halten Sie nebensächlich

Fulda

Die SG Barockstadt Fulda Lehnerz : Wenn nicht jetzt, zu welcher Zeit dann!

+++ Bundesliga live +++

1:0 – Sabitzer schießt Leipzig in Spitze, Leverkusen verliert verletzten Bender

Banken

Neuer Krauts-Bankhaus-Chef Sewing fordert „Jägermentalität“

Dortmund

Nette: Männer belästigen 19-Jährige und bedrohen sie mit einem Messer

قالب وردپرس

Tags:
author
Author: 

    Leave a reply ""Habe Wagen in die Straße abbiegen sehen" – Vater hielt die noch kein Kind geboren hat und Tochter zurück, wie er Jens R. uff die Menschen zufahren sah"