34-Jähriger getötet – Tödliche Messerstecherei in Schwabach war wohl Eifersuchtsdrama

34-Jähriger getötet: Tödliche Messerstecherei in Schwabach war wohl Eifersuchtsdrama
Teilen

News5 Polizeieinsatz in Schwabach

zweiter Tag der Woche, 03.04.2018, 10:09

Gegen verdongeln 34 Jahre alten Mann, jener am Karfreitag in Schwabach in Bayern verdongeln Gleichaltrigen niedergestochen nach sich ziehen soll, ist Haftbefehl erlassen worden. Jener Tatverdächtige sei schon am Sonnabend dem Ermittlungsrichter vorgeführt worden, hieß es. Nähere Informationen macht die Polizei nicht. Medienberichten zufolge ging es dennoch um eine Beziehungstat.

Die Polizei machte zunächst keine Informationen zur Identität oder Staatsangehörigkeit jener beiden Männer und zu den Hintergründen – mit Verweis gen die laufenden Ermittlungen. Die Staatsanwaltschaft will im Laufe jener Woche Feinheiten zum Kern mitteilen.

Jener 34-Jährige war mit seinem Kontrahenten gen offener Straße in Streit geraten. Dann hatte er ein Messer gezogen und den anderen so schwergewichtig zerrissen, dass dieser noch am Tatort starb. Nebst seiner Festnahme leistete er nachdem Polizeiangaben keinen Widerstand.

Drohungen am Tag vor jener Tat

Nun berichtete die „Skizze“-Zeitung oberhalb die vermutlichen Hintergründe: So habe sich die Ehefrau des mutmaßlichen Täters vor einem Monat von diesem offline. Die 33-jährige Schraubenmutter zweier Kinder sei zu ihrem neuen Spezl gezogen, dem späteren Todesopfer. Wie ein Bekannter berichtete, habe jener Ehemann dem neuen Lebensgefährten seiner Ex-Partnerin gedroht, „dass er ihn umbringen wird.“

Ein Polizeisprecher bestätigte im Unterschied zu „Skizze“, dass jener neue Spezl dies den Beamten meldete: „Es gab eine Display des Opfers gegen den späteren Täter, weil er sich bedroht fühlte.“ Zu einem Ermittlungsverfahren sei es jedoch keiner mehr gekommen, da die Bluttat schon am nächsten Tag geschah. Jener Familienvater soll seinem Todesopfer aufgelauert und sich mit ihm geprügelt nach sich ziehen.

READ ALSO  Konstanz: Schüsse in Diskothek - zwei Tote, mehrere Schwerverletzte

Nebst jener Rangelei sei ein Gartenzaun zu Morast gegangen. Nachdem zog jener Ehemann den Berichten zufolge ein Messer und stach zu. Freunde und Nachbarn nach sich ziehen eine kleine Gedenkstätte zu Händen den getöteten 34-Jährigen mit Möbeln ausgestattet.

Im Video: Messerstecherein in Schwabach: Bekannter ersticht Mann nachdem Streit gen offener Straße

FOCUS Online/Wochit/News5 Messerstecherein in Schwabach: Bekannter ersticht Mann nachdem Streit gen offener Straße

dn/mit dpa

Vielen Dankfest! Ihr Kommentar wurde abgeschickt.

Hier können Sie selbst Begleiter verfassen: Nachricht schreiben

Im Motivation unserer User behalten wir uns vor, jeden Gebühr vor jener Veröffentlichung zu prüfen. Wie registrierter Nutzer werden Sie unbewusst per E-Mail-Dienst benachrichtigt, wenn Ihr Kommentar freigeschaltet wurde.

Begleiter kommentieren Netiquette | AGB

Bittgesuch loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein Zugangsberechtigung Zugangsberechtigung

Titel Kommentar-Text

Leser-Kommentare (12)

03.04.2018 | Gerald Harms  | 2 Erwidern

Wenn von einer Messerstecherei

die Vortrag ist, wird reflexhaft gegen Fremdstämmiger gehetzt. Welches soll dasjenige? Warum? Messerstechereien nach sich ziehen nicht zugenommen, wenn man dasjenige gen Menorrhagie Sicht sieht, nur wird jeder Kern heute aufgebauscht. Und wenn nicht sofort die Staatsangehörigkeit genannt wird, dann muss es ja ein Fremdstämmiger gewesen sein. Und in diesem Zusammenhang wird zu den Ausländern natürlich jener gerechnet, jener zwar verdongeln deutschen Reisepass hat, dennoch irgendwie verdongeln Migrationshintergrund hat. Dasjenige klingt immer mehr so, denn müsste jener Ariernachweis wieder eingeführt werden. Wer sich mal die Plage macht, die Mordrate in Deutschland in den letzten Jahrzehnten zu betrachten: Die hat abgenommen! Hinwieder nebst etlichen Bewohnern hier ist jener Blick zu Händen die Wirklichkeit schon komplett verlorengegangen.

Reaktion schreiben

  • 08:38 Uhr | Fränkel David

    Wenn man sich die Statistiken jener Polizei ansieht nach sich ziehen die Taten tatsächlich zugenommen… Sogar in Bezug gen bestimmte Nationalitäten. Sie nach sich ziehen dennoch Recht damit dasjenige derartige Themen zusätzlich aufgebauscht werden. Hinwieder die Medien zeugen dasjenige immer mit Themen, welche die Menschen am meisten aufregt, welches ja Neben… wieder eine Inkraftsetzung ist.

Aus Erwidern (1)

Weitere Kommentare (10)

03.04.2018 | Peter Schnabel

Unglücklich

READ ALSO  Prozess am Landgericht Ulm - Kerker statt Sauna-Puff nachdem Mio.-Gelungener Streich an jener A8

meine Wenigkeit laufe jetzt seitdem 52 Jahren gen diesem Planeten herum und kann mich kaum erwähnen, dass es in den letzten Jahrzehnten dermaßen viele mit dem Messer ausgefochtene Liebes- und Eifersuchtsdramen gemeldet wurden wie in den letzten zwei solange bis drei Jahren. Und die gemeldeten sind ja wohl Neben… nur die Spitze eines hauptsächlich von den sogenannten Gutmenschen ignorierten Eisberges.

Reaktion schreiben

03.04.2018 | michael Daniels

Tod durch Messer

wird fürderhin den Totschläger Nr. 1 Krebs an jener ersten Stelle ablösen. Krebs wird durch Frühdiagnose heilbarer. Vielleicht könnte man nebst jener Todesursache Neben… eine Problemlösung finden. Zum Vorzeigebeispiel Verbot des Mitführens dieses Schlachtereerkzeugs mit hohen Strafen. Dasjenige zweite wäre versuchter Mord oder Mord , wenn Messer zum Kapitaleinsatz kommt. Hinwieder welches ist schon ein Menschenleben wert gegen die Ungezwungenheit ein Messer in jener Tasche zu nach sich ziehen. Da regen wir uns oberhalb die USA und die Waffen gen. Hier sind die Messer die Schusswaffen. Dasjenige Ergrbnis ist wie. Tod ist Tod.

Reaktion schreiben

03.04.2018 | Jens Pascha

Ja lukulent wieder mal keine Informationen zum Täter….

….. Wären es Hans und Franz gewesen, die sich abgeschlachtet hätten, wäre dasjenige sicherlich schon vertraut. Quasi kann es kein Neubürger gewesen sein, denn sonst hätte jener Täter nicht den Mann erstochen, sonder gleich seine Nullipara….

Reaktion schreiben

03.04.2018 | Alexander Kempe

Und

Es werden immer mehr. Tagtäglich liest man nur noch von Toten und verletzten. Die Frage die sich mir dennoch stellt ist warum die Polizei nichts oberhalb die Nationalitäten jener beiden Männer sagen möchte.

Reaktion schreiben

03.04.2018 | Stefan Klaus

Man mag

oberhalb die Skizze-Zeitung denken, wie man will – dennoch sie ist eine jener wenigen Zeitungen, in denen, wenigstens manchmal, mehr steht denn die politkorrekten dpa-standard-Floskeln, welche leer anderen Zeitungen kopieren.

Reaktion schreiben

03.04.2018 | Renate Dr. Gähler

Eine Rangelei ????

Eine Tötung mit dem Messer wird hier denn Rangelei bezeichnet? Geht es noch irgendwas niedlicher?? Unfassbar!

Reaktion schreiben

03.04.2018 | Gabriele Wiemer  | 2 Erwidern

Tödliche Messerstecherei

Die wievielte Tat dieser Stil war dasjenige tatsächlich im Jahr 2018 ? Insgesamt seitdem Sept 2015 gehts garantiert in die Hunderttausende, jener Gruß aus Solingen hat sich schon richtig etabliert. Dasjenige liegt hauptsächlich an jener Bereicherung die wir routiniert mußten. Mittlerweile stumpft man schon so gut wie ab, traurig dennoch wahr. Welcher Kulturkreis involviert ist wird natürlich wieder wohlweislich weggelassen. Tja, Deutschland ein Staat in dem man gut und gerne lebt.

Reaktion schreiben

  • 03.04.2018 | carmen goya

    Titel in einem deutschen

    Nachrichtenmagazin : Dasjenige Jahr 2018 begann zu Händen die Londoner Polizei mit einem Hoch an Mordfällen. Februar und März wurden mehr Menschen getötet denn in New York, die meisten davon durch Messer. Die Verstellschlüssel sind damit in jener Stellung soetwas zu zusammenfassen. Nebst uns werden Messerangriffe nicht statistisch erfasst.

Aus Erwidern (1)

03.04.2018 | Esboern Schmidt

Deutschland

dasjenige Staat unserer etablierten Parteien, in dem wir gut und gerne leben, so nach sich ziehen es unsrige Etablierten zu Händen Volk u. Bürgerinnen, wie unsrige Kanzlerin immer sagt, mit Möbeln ausgestattet.

Reaktion schreiben

Weitere Kommentare (2)

HINWEIS: Sie waren wenige Zeit inaktiv.
Ihr zuletzt gelesener Begleiter wurde hier zu Händen Sie gemerkt.

Zurück zum Begleiter

Vorlesung halten Sie Neben…

Kriminalroman TV-Tipps

Kriminalroman-Tipps am Mittwoch

Attacke in Hannover

Schraubenmutter und Sohn vermutlich von Hund totgebissen

Unfälle

Blechbüchse prallt gegen Pfeiler einer Brücke: Lenker stirbt

+++ Polizei-News im Ticker +++

Unfall gen A4 nebst Köln: Fahrzeuglenker nachdem Panne von Lkw erfasst

قالب وردپرس

Tags:
author
Author: 

    Leave a reply "34-Jähriger getötet – Tödliche Messerstecherei in Schwabach war wohl Eifersuchtsdrama"